Miniaturmodell-Honda Deauville NT650V Miniaturmodell-Honda Deauville NT650V Miniaturmodell-Honda Deauville NT650V

Honda Deauville NT650V, Miniatur-Modell

Die Stützform (Unterteil)

Um ein Negativ in dieser Größe mit einigen Hinterschneidungen herzustellen muss man eine mehrteilige Stützform produzieren. Also Ober und Unterteil. Das geschieht folgendermaßen. Die Kastenform mit Trennmittel leicht ausstreichen, das Modell waagrecht hinein legen und dann mit Knetmasse (Plastillin) ausfüllen. Und zwar so, dass das Modell exakt bis zur Hälfte eingebettet ist, die Kantenabschlüsse müssen sehr sauber sein.


Miniaturmodell-Honda Deauville NT650V-Vorbereitung   Miniaturmodell-Honda Deauville NT650V-Vorbereitung2

Im Randbereich der Form sollten mehrere Vertiefungen eingefügt werden die sicherstellen dass später Ober- und Unterteil beim Zusammenfügen nicht verrutschen. Ich habe das mit Regalbrettbolzen gemacht.



Nun noch ein wichtiger Teil, die Entlüftung. Um einen sauberen Guss zu erreichen muss man im Vorfeld festlegen aus welcher Richtung die Form gefüllt werden soll.

Honda Deauville NT650V Miniaturmodell-Entlüftung1    Honda Deauville NT650V Miniaturmodell-Entlüftung2

Dabei ist darauf zu achten dass in „Sackgassen“ wie z.B. Lenkerenden, Spiegeln und Kofferdeckel Entlüftungskanäle eingearbeitet werden. Das geschieht mittels dünnen Drähten oder Holzstäbchen die an die äußersten Ecken der Bauteile angesetzt werden wo sich beim Befüllen Luftblasen festsetzen könnten. Das war es erst mal, die Form kann zur Seite gestellt werden.



Nun zum Material welches verarbeitet werden muss.

Ich habe mich für Abformsilikon von Troll Factory entschieden da es sich eins zu eins mischen lässt und gute Voraussetzungen für mein Vorhaben mitbringt. Meine erste Bestellung war ein Flop da die Menge viel zu wenig war. Nach dem ich dann das ungefähre Volumen der Form ausgerechnet hatte orderte ich noch mal 1,5 l. Bei gleicher Gelegenheit auch noch je 1 Kg Resin und Härter, genauer gesagt Biresin im Mischverhältnis 1:1. Benötigt werden zudem noch eine Küchenfeinwaage, Messbecher und Plastikschüsseln, am Besten mit 1,5l Fassungsvermögen. Rührstab, Spachtel, Holzspatel und Papierhandtücher sowie ein scharfes Teppich- oder Modellbaumesser. Alles sollten greifbar sein.
Greifbar! Das ist wichtig.
  Das Abformsilikon hat eine Topfzeit von 6-8 Minuten, das heißt, in dieser Zeit muss die Mischung verrührt und vergossen sein. Keine Angst, es ist Zeit genug, wichtig ist dass es gut vermischt wird, dafür sollte man gut 3- 4 Minuten verwenden. Gegossen wird dann in einer Ecke der Form  mit einem gleichmäßigen dünnen Strahl Sollte die Menge nicht ausreichen kann man eine neue Mischung ansetzen und sofort hinterher gießen.



ZURÜCK      WEITER





Home

Zuletzt geändert am 4.März 2014

Ranking-Hits